Wie wählen Firmen den besten Laserdrucker aus?

Drucker Auswahl

Bevor Sie den besten Laserdrucker bestimmen, der für Ihre Bedürfnisse geeignet ist, sollten Sie zunächst das Grundwissen über den Drucker verstehen. Der Drucker hat zwei Möglichkeiten, ein Bild zu erzeugen, ein Tintenstrahldrucker erzeugt ein Bild, indem er sehr kleine Tintenpunkte auf das Papier sprüht, während ein Laserdruckgerät ein Bild erzeugt, indem es pulverisierte Tinte auf Papier wirft, das durch eine elektrisch geladene Trommel geht. Wenn Sie mehr Fotos oder Grafiken und weniger textbasierte Dokumente drucken müssen, sollten Sie besser einen Tintenstrahldrucker kaufen. Wenn Sie jedoch so viele textbasierte Dokumente drucken müssen, ist ein Laserdrucker die beste Wahl für Sie.

Der richtige Laserdrucker eine wichtige Entscheidung!

Die Wahl des richtigen Druckgeräts ist sehr wichtig, denn wenn Sie häufig viele Dokumente drucken und dann einen Tintenstrahldrucker verwenden, geben Sie über die Lebensdauer eines Laserdruckers mehr Geld für die Patronen aus als die Kosten für Toner.

Monochrom- oder Farblaserdrucker

Sie können ein Schwarz-Weiß-Laserdruckgerät für weniger als $ 150 finden. Diese Typen sind in der Regel kostengünstig und im Vergleich zu Tintenstrahldruckern kostengünstiger zu warten. Ein Farblaserdrucker ist deutlich teurer, und genau hier können Sie sich für einen Tintenstrahldrucker als Alternative entscheiden. Denken Sie daran, dass die erste Investition in Farbtonerkartuschen den Vorabpreis eines Farblaserdruckers erhöht, der Farbdruck jedoch definitiv billiger pro Seite kosten wird als Tintenstrahldrucker. Obwohl einige Farblaserdrucker mit dem Drucken von Fotos umgehen können, ist die Bildqualität wesentlich schlechter als bei Tintenstrahldruckern. Deshalb, wenn Sie die feste Absicht haben, ein Foto zu drucken, wird empfohlen, dass Sie einen Tintenstrahldrucker auswählen.

Günstige Handy Angebote

Druckqualität

Ein Laserdruckgerät kann eine gestochen scharfe und gestochen scharfe Textausgabe in Verbindung mit einfachen Grafiken (Graustufen) liefern, bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Auflösungsspezifikationen vollständig vernachlässigen müssen. Die Druckerauflösung wird normalerweise in Punkten pro Zoll angegeben. Wenn Sie einen Drucker mit einer höheren Auflösung haben, führt dies zu schärferen und schärferen Druckaufträgen. Deshalb lohnt es sich zu berücksichtigen, ob Sie Grafiken drucken. Monochrom / Graustufen-Laserdruckgerät hat eine Auflösung von 1200 x 1200 oder 600 x 600, jedoch sind diese Skalen in der Regel mehr als ausreichend in Bezug auf das Drucken von Text und Grafiken. Die Auflösung des Farblaserdruckgeräts beträgt oft bis zu 2400 x 1200, was die Qualität des Farbdrucks erhöht.

Druckerspeicher

Der Speicherplatz entscheidet darüber, wie schnell Ihr Druckgerät druckt und wie hochwertig die Drucke erstellt werden. Druckgeräte mit Lasertechnologie speichern Dokumente im Speicher. Mehr Speicher ermöglicht es Ihnen, eine höhere Auflösung mit schnelleren Geschwindigkeiten zu drucken. Wenn Sie ein hochauflösendes Werk an Ihr Druckgerät liefern, aber nicht über den Speicher verfügen, um sich darum zu kümmern, stellt der Drucker sofort die Auflösung der Arbeit ein, um die tatsächlichen Fähigkeiten des Druckers zu überprüfen.

Speicherplatz-Upgrades sind relativ erschwinglich, wenn Sie also ein billigeres Laserdruckgerät mit weniger Speicher auswählen, suchen Sie nach einem, das Speicherplatz-Upgrades ermöglicht, besonders wichtig, wenn Sie den Drucker mit mehreren Benutzern an Ihrem Arbeitsplatz vernetzen. Der Großteil der teuren Laserdruckgeräte ist mit mindestens 64 MB Speicherplatz ausgestattet. Wenn Sie für ein großes Unternehmen mit vielen Druckaufträgen einkaufen, wählen Sie einen Laserdrucker, der auf 128 MB aufgerüstet werden kann. Wenn die Geschwindigkeit ein Schlüsselelement ist, sollten Sie noch einmal in Betracht ziehen, das Modell mit zusätzlichem Speicherplatz zu kaufen.

 

Ähnliche Einträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.